Infoabend in Penzberg

Als Genossenschaft versorgen wir uns – unabhängig und selbst verwaltet – mit Lebensmitteln, bei denen wir wissen wo sie herkommen und deren Produktion wir selbst in der Hand haben. Als ersten Schritt haben wir dafür eine solidarische- bzw. gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft gegründet. Aktuell versorgen wir wöchentlich 130 Haushalte mit saisonalem Biogemüse aus dem Oberland.

Bis zu 40% der Ernte landen bereits oft schon beim Erzeuger im Abfall, nur weil sie optisch nicht der Vermarktungsnorm entsprechen. Das Prinzip der solidarischen Landwirtschaft ermöglicht hingegen ein ökologisch- und sozial sinnvolles Wirtschaften, ohne die auferlegten Zwänge des Marktes und der Agrarindustrie. Im Biotop finden sich auch krumme Gurken und zweibeinige Karotten. Die Gemeinschaft entscheidet, wie gewirtschaftet werden soll und was wir anbauen. Dabei sind Qualität, Sortenvielfalt und Geschmack für uns wichtig, und nicht maximale Erträge und Profit.

Zusätzlich zu unseren bestehenden Verteilstationen möchten wir diese Jahr ein neues Depot in Penzberg einrichten. Dafür laden wir gemeinsam mit dem interreligiösen Umweltteam Penzberg alle, die mehr über die Biotop Oberland e.G. erfahren oder Mitglied werden möchten, herzlich zu einem Infoabend ein:

Wann? – Mittwoch, 29. März 2017, 19:00 Uhr
Wo? – Pfarrzentrum Christkönig – Barbara Saal, Sigmundstraße 18, Penzberg

Wir freuen uns auf alle Interessierten,
das Biotop-Team