Die Idee

Eine Gemeinschaft für nachhaltige und fair erzeugte Lebensmittel aus unserer Region

Als Genossenschaft möchten wir uns – unabhängig und selbstverwaltet – mit Lebensmitteln versorgen, bei denen wir wissen wo sie herkommen und deren Produktion wir selbst in der Hand haben.

Die Produkte, die du über die Biotop Oberland eG beziehst, sind ein Ergebnis des gemeinschaftlichen Engagements. So nehmen wir den Lebensmitteln ihren Preis und geben ihnen ihren wahren Wert zurück!

Die Biotop-Gärtnerei in Lenggries

Im ersten Schritt haben wir 2018 eine gemeinschaftsgetragene Gärtnerei in Lenggries / Steinbach gegründet. Wir bauen dort unser Gemüse auf 2 ha Freilandfläche und in 6 Gewächshäusern an.

Die Gärtnerei ist nach dem Prinzip der Solidarischen Landwirtschaft aufgebaut: Als Mitglied beteiligst du dich mit einem Monatsbeitrag solidarisch an den Gesamtkosten der Gärtnerei.

Dafür bekommst du jeden Freitag einen Teil der Ernte in eine einer unserer Verteilstationen in Bad Tölz, Lenggries, Greiling, Bad Heilbrunn Penzberg oder Tutzing geliefert.  Mehr Infos zu den Stationen findest du hier. 

Mittlerweile werden dadurch 450 Haushalte im Landkreis Bad Tölz / Wolfratshausen mit bestem Gemüse versorgt.

Das Prinzip der Solidarischen Landwirtschaft ermöglicht ein ökologisch- und sozial sinnvolles Wirtschaften, ohne die auferlegten Zwänge des Marktes und der Agrarindustrie. Verbraucher und Erzeuger rücken wieder näher zusammen, ohne Verantwortung an Großkonzerne und Zwischenhändler abzugeben.

Der Biotop-Hofpunkt Lenggries

Im zweiten Schritt zur unabhängigen Versorgung hat die Biotop Oberland eG 2022 einen Selbstbedienungsladen in Lenggries gegründet: den Biotop-Hofpunkt. Mit fairen Preisen und Geschäftsbeziehungen für Hofpunkt-PartnerInnen, Hofpunkt-Mitglieder sowie Hofpunkt-AbnehmerInnen.

Dort findest du über 400 ausgewählte Produkte aus einem Umkreis von 100 km, vielfach biozertifiziert & präferiert verpackungsarm: Fleisch, Milch, Eier, und Käse direkt aus Lenggries, Honig, Aufstriche, Gewürze, Kräuter vom Isartal, Bio-Getreide (Nudeln, Mehl, Müslis) und Eingemachtes aus der Region, und noch vieles mehr!

Der Laden ist auch für Nicht-Mitglieder zugänglich.

Mitgestalten

Als Mitglied kannst du dich aktiv engagieren:

  • In der Gärtnerei bei unseren regelmäßigen Mitgärtnertagen und Mitmachaktionen, bei denen du Einblicke in den Gärtneralltag bekommst. Hier kannst du spüren und sehen, wie viel Arbeit hinter dem Anbau von natürlichem Gemüse steckt.
  • Als HelferIn für das Packen und Ausfahren der Ernteanteile.
  • In verschiedenen Projektgruppen.

Die Mitglieder der Genossenschaft werden bei wichtigen Entscheidungen immer mit einbezogen und haben eine Stimme auf der jährlichen Generalversammlung. So bestimmen wir gemeinsam, wie sich das Biotop weiterentwickelt.

Das Biotop bietet dir eine Plattform zum Ideenaustausch und zur Vernetzung. Es gibt regelmäßige Zusammenkünfte bei unseren Grillabendenden oder unserem jährlichen Sommerfest. Über unser Mitgliederforum kannst du dich auch mit weiteren Mitgliedern austauschen und bist immer auf dem neuesten Stand, was im Biotop oder unserem Netzwerk passiert.

Wobei immer gilt: Alles kann, nichts muss – du kannst dich aktiv, entsprechend deiner Interessen und Fähigkeiten einbringen, einfach nur wöchentlich frisches, regionales und Gemüse genießen, oder das Biotop mit deiner Fördermitgliedschaft unterstützen.

Bildung im Biotop

Die engagierte Projektgruppe „Bildung im Biotop“ bietet spannende Führungen für Kinder und Jugendliche durch die Biotop-Gärtnerei an. Öffentliche Veranstaltungen findest du hier. Möchtest du eine individuelle Veranstaltung für eine Gruppe buchen, schreibe uns eine E-Mail an bildung@biotop-oberland.de .

Unsere Philosophie

Wir glauben, dass eine gerechtere und nachhaltigere Art des Wirtschaftens möglich und dringend notwendig ist. Unsere Genossenschaft „Biotop Oberland“ stellt einen Schritt in Richtung einer nachhaltigen und regionalen Grundversorgung dar. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern entwickeln wir kreative Strategien, um uns diesem Ziel zu nähern.

Als Verbraucher können wir darüber entscheiden, wie wir unser Geld ausgeben und welche Marktstrukturen wir damit fördern. Das bedeutet auch, dass der Verbraucher wieder „weiß wo’s herkommt“. Erzeuger und Verbraucher rücken näher zusammen, die Produktion wird transparenter und die regionale Wirtschaft gefördert.

Die Biotop Oberland eG bietet die Möglichkeit diese Entwicklung sowohl finanziell, als auch tatkräftig, zu unterstützen und steht im Kontrast zu einer unpersönlichen, rein profitorientierten Wirtschaft.

Unser Ziel

Ziel des Biotops ist der Aufbau einer unabhängigen, selbstverwalteten und gemeinwohlorientierten Versorgungsstruktur im Oberland. Das Biotop sieht sich dabei als Gegenentwurf zu einer unpersönlichen, wachstums- und profitorientierten Gesellschaft.

Als ersten Schritt haben wir dafür eine gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft gegründet. Wir versorgen uns mit eigenem Biogemüse und können selbst bestimmen was und wie wir anbauen.

Im zweiten Schritt wurde der Biotop-Hofpunkt aufgebaut, für ausgewählte Erzeugnisse aus der Region. So verbinden wir Anbieter und Abnehmer einfach, eng und auf transparente Weise miteinander.

Bei unseren Schritten geben wir Euch die Möglichkeit, bei wichtigen Entscheidungen mitzubestimmen und mitzuwirken. Somit werdet Ihr vom passiven Verbraucher zum aktiven Mitgestalter einer regionalen Lebensmittel-Versorgung.